Irland Rundreise
08.05 bis 12.05.2013
mit Brigitte, Sylvi, Sabine, Rainer, Hans und Winkl

„Irland für Einsteiger“ war eine gelungene Kurzreise. Alles klappte perfekt und ich hoffe jeder der Reisegruppe hatte viel Spaß bei meinem ausgearbeiteten Kurztrip. Alles war dabei, Stadtbesichtigung von Dublin, Kilkenny, Limerick, Galway, irische Landschaft der Superlative, Cliffs of Moher, Küste, Burgen, Kirchen, Dolmen und und und.... Irland war wie schon beim letzten Mal ein Traum.

Route: 3. Tag + 4. Tag

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teaserbild

Früh Feierabend hieß die Devise am Mittwochnachmittag. Dann 14 km auf der Bahn laufen, kurz ins Freibad für ein paar Meter schwimmen und dann ab zu Sabine, wo wir uns alle trafen. Alle? Brigitte, Rainer, Sylvi, Hans, Sabine und ich. Der Flughafen München stand für die kleine Reisegruppe unter meiner Führung als erstes auf dem Plan. Geparkt wurde wie immer auf dem Urlauberparkplatz P41. Von dort brachte uns der Shuttlebus bis zum Terminal 1, wo wir bei Air Lingus, der bekannten irischen Fluggesellschaft eincheckten...

Mehr Infos
Teaserbild

Um dreiviertel 7 klingelte der Wecker. Brigitte, Sabine, Hans und ich schlüpften in unsere Laufklamotten und los ging es zum Sightseeing Lauf durch Dublin. Es war relativ kühl (10 Grad), aber trotzdem machte der 5 km Lauf vorbei an Temple Bar, dem Fluss Liffey und schon vielen geschäftigen Einheimischen viel Spaß. Zurück im Apartment benötigten wir zuerst eine Dusche, bevor wir uns zur Sightseeingtour durch Dublin aufmachten...

Mehr Infos
Teaserbild

Da wir ein Apartment mit 3 Schlafzimmer, aber nur einem Bad in unserem Hotel hatten, mussten wir am Morgen nach einem striktem Zeitplan zu Werke gehen, damit wir auch alle pünktlich um dreiviertel 7 am bestelltem Taxi standen. 1. Mission des Tages erfolgreich abgeschlossen, hieß es dann, aber es war ja nicht die Einzige. Nun kam Mission Impossible, bei Hertz ein Auto ausleihen und dann auch noch damit fahren. Im Opel Zafira passten wir gerade noch so mit 6 Personen, 2 Rucksäcken und 3 Koffern hinein...

Mehr Infos
Teaserbild

Rein sportlich hatte ich sehr wenig Zeit, aber ein Morgenlauf um 6 Uhr ging immer. Ich lief vom B&B zur ca. 2,5 km entfernten teilweise verfallenen Burg von Askeaton und machte davon ein paar Fotos. Um 7 Uhr gab es ein typisches Englisches Frühstück, liebevoll von der Hausherrin zubereitet. Vollgegessen fuhren wir unserem nächsten Ziel entgegen...

Mehr Infos
Teaserbild

Leider mussten wir am Sonntag wieder die Heimreise antreten. Um dreiviertel 5 klingelte unser Wecker. Kurz ins Bad, auschecken und dann gaben wir noch unser Auto am Flughafen ab. Ohne Komplikationen bei der Rückgabe wurden wir dann von einem Hertz Shuttle Bus zu unserem Terminal gebracht. Bis wir uns versahen saßen wir im Flieger und waren auf dem Rückflug nach Deutschland...

Mehr Infos

Die Reisegruppe:

Fotoalben:

Wenn euch der Bericht gefällt, dann "Gefällt mir":

Google